La version de votre navigateur est obsolète. Nous vous recommandons vivement d'actualiser votre navigateur vers la dernière version.

Wissenschaftliche Vorträge

 

 

 

  "Mensch Maschine". Bemerkungen zum sogenannten "Transhumanismus". Locarno, 13. Juli 2017

Programm

 

  Mit Kafka gegen algorithmische Standards? . Luzern, 6. April 2017

Programm

 

  "Mein französisches Hirn" et "le nègre dans ma tête". Auto-traduction et auto-aliénation chez l'écrivaine franco-allemande Anne Weber. Colloque Plurilinguisme et auto-traduction : langue perdue, "langue sauvée". Paris, Sorbonne, 21. Oktober 2016


  Vom Kinogedicht zur Filmlyrik. Claire Goll & Co zwischen Kintoppschelte und "illuminations". Tagung: Das Medium Film/Kino im Reflex von Literatur und Kunst / Le cinéma dans l'art et la littérature. Universität Freiburg, 7. Oktober 2016

 

  Was ist Schweizer Literatur? Diskurse, Stereotypen, Mythen. Kurt-Bösch-Stiftung, Sion, 28. Juni 2016

 

  Okkultismus als Anregung für Literatur und Kunst um 1900. Ringvorlesung: "Okkultismus – Schatten der Moderne". Volkshochschule Zürich, 15. September 2015

 

  Les peuples nomades d’Europe dans la littérature. L'invention d'un discours d'exclusion entre fascination et mépris. Cycle de conférence: "Mémoire, (in-)oubli et responsabilité", Université de Fribourg, 6. Mai 2015

 

  "Das Fernrohr der Phantasie". Eine Metapher am Schnittpunkt von Technik, Geist und Körper. Bemerkungen zu Giacomo Casanova, Leonhard Euler, Novalis und Jean Paul. Internationale Tagung: "Der Augen Blödigkeit". Trugwahrnehmungen und visuelle Epistemologie im 18. Jahrhundert / "La bêtise des yeux". Illusions des sens et épistémologie visuelle au XVIIIe siècle. Neuchâtel,      7. November 2014  

 

  Zwischen Symbolismus und Postmoderne. Die Collagen-Romane von Max Ernst. Tagung "Schriftsteller als bildende Künstler", Tagung: "Dichter-Maler und ihre Werke", Montagnola, 13. September 2014

 

  Vom Mythos zum Mediendiskurs. Das Motiv des Schattens in der Literatur. Universität Freiburg (Vorlesungsreihe: "ombre et lumière), 9. April 2014

 

  Dekadenz als Geburtshelferin der Moderne, Ringvorlesung "Fin de Siècle: Eleganz, Dekadenz, Apokalypse", Volkshochschule Zürich, 9. Januar 2014

 

  La politique à table. Descriptions de nourriture et de repas chinois comme allégories politiques. Colloque international: " La notion d’individu en Chine et en Europe francophone. Réflexions en miroir". Fribourg, 24.-26. Oktober 2013

 

  "Im Zwischenreich der Dämmerung". Ästhetische Grenzüberschreitungen in der Literatur des Fin de Siècle. Universität Freiburg (CH), 13. Mai 2013

 

 Gruppenbild mit Klassikern. Max Ernsts Gemälde "Au rendez-vous des amis" (1922). Tagung: Literaturgeschichte und Bildmedien. Universität Wien, 12.-14. Dezember 2012

 

  Harrys Bilderkabinett. Hermann Hesse im Kontext der so genannten "Kino-Debatte". Internationaler Hesse-Kongress "…die Grenzen überfliegen." Kunstmuseum Bern, 27.-30. März 2012

 

  Vom Spinnenfaden der Rede zum Ozeankabel. Zur Medialisierung des Fadens in der literarischen Moderne. Universität Bern,   20. Dezember 2010

 

  Plurale Identität. Erica Pedretti im Kontext der (so genannten) „Schweizer Literatur“. Symposium „Die Erinnerungstexte der Autorin Erica Pedretti“. Universität Freiburg/Br., 29. Oktober 2010

 

  Familie im Krieg, Regula Engel zwischen Mutter und ,Amazone‘. Tagung: Familienbilder als   Zeitbilder. Erzählte Zeitgeschichte(n) bei Schweizer Autoren vom 18 Jh. bis zur Gegenwart. Universität Bergen (N), 3. September 2009

  Schatten: Figurationen des Unbestimmten. Universität Neuchâtel, 18. Mai 2009

   Der Schatten der Identität. Ein romantisches Motiv in der Literatur der Neuzeit. Tagung „Para una historia cultural de la sombra“, Museo Thyssen-Bornemisza, Madrid, 16. April 2009

   Probleme und Grenzen des literaturwissenschaftlichen Vergleichs. Einführungsreferat zur Tagung „Vergleichen? / Comparer?“. Universität Fribourg, 13. März 2009 

   Pygmalions Erben. Spätromantische Kunst- und Medienheorie. Universität Freiburg i.Br. (FRIAS), Tagung „Visuelle Evidenz“,    13. Februar 2009

   Erzählte Zweideutigkeit. Bemerkungen zu E.T.A. Hoffmann und Wilhelm Raabe. Universität Salzburg, 26. Juni 2008

  „Eine Platte ohne Leben“. Erzählte Medienkonkurrenz im 19. Jahrhundert. Universität Duisburg-Essen, 8. April 2008

   Zwischen Zauber und Technik. Bildanimationen in der Literatur des 19. Jahrhunderts. Universität Dortmund, 17. Januar 2008

   Der Mythos der „femme fatale“. Vortragsreihe: „Mythen Europas“, Teil 3: 19. Jahrhundert. Universität Eichstätt/Ingolstadt,         13. Dezember 2007

   Die Metropole am Schnittpunkt von „Form und Leben“. Tagung : „Avantgarden in der Metropole“. Universität Freiburg,             28. April 2007

  Mythos Kulturgraben. Literaturpolitische  Diskurse und Realitäten in und jenseits der Sprachgrenzen. Tagung: „Mythos Schweiz? Zur Konstruktion und Dekonstruktion des Schweizerischen in der Gegenwart“. University of Maynooth, Dublin,             19. Oktober 2006

   Erhabenheit und Experiment: Poetologische Wurzeln der Science-Fiction. Jahrestagung der SGAVL „Literatur und Wissenschaft“. Universität Neuenburg, 20. Mai 2006

  Ulrich Becher: Flucht, Exil, Rückkehr. Universität Lausanne, 15. Mai 2006

  Licht- und Welt-Äther: Gedankenspiele zwischen Naturwissenschaft, Esoterik und Ästhetik. IVG-Kongress, Paris, 31. 8. 2005

  Vom Geist zur Seele. Hans Urs von Balthasars theologische Geistesgeschichte im Kontext der Germanistik der 1920er Jahre. Kolloquium zum 100. Geburtstag von Hans Urs von Balthasar. Theologische Fakultät der Universität Freiburg i. Ue. 17.–19. 3. 2005

  Kryptopische Zeit-Räume. Unteridische und außerirdische Topographien als Reservate von     Temporalität“. DFG–Symposion „Topographien der Literatur. Deutsche Literatur im transnationalen Kontext“, 5. – 8. 10. 2004, Schloss Blankensee bei Potsdam

  Von bösen Blicken, tödlichen Pinseln und gefräßigen Kameras. Eine intermediale Motivgeschichte. Universität Rostock,            29. Januar 2004

   Europäische Romantik: Zeitgenössische und literarhistorische Konzepte und Perspektiven. Vortrag im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung „Poétique internationale / interkulturelle Poetik“. Universität Freiburg i. Ue, 6. Januar 2004
 
   Schöpfung, Magie, Kunst und Technik: Zur Herstellung menschlicher Simulacren in der Literatur des späten 18. bis frühen 20. Jahrhunderts. 55. Wolfenbüttler Symposium „Le Double“, Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, 4. – 6. Dezember 2003

  „Traumkino“. Die Visualisierung von Gedanken. Zur Intermedialität von Film und Literatur. Interdisziplinäre Tagung: „Das Unsichtbare sehen. Bildzauber, optische Medien und Literatur / Voir l'invisible. La magie de l'image, les médias optiques et la littérature“. Schloss Wartensee, Rorschacherberg, 21. – 23. März 2003

  Okkulte Strahlen in der europäischen Literatur des frühen 20. Jahrhunderts. Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene. Freiburg i. Br., 27. November 2002

  Androiden: Der künstliche Mensch als (nicht-)literarisches Phantasma. Universität St.-Gallen, 28. Oktober 2002

  „Strahlenmagie“. Texte der 1920er Jahre zwischen Okkultismus und Science-Fiction. Ein komparatistischer Überblick. Tagung zum Thema „Gespenster. Erscheinungen – Medien – Theorien“. Universität Münster, 8. – 10. Oktober 2002

  Schreibende „Emanzen“ im Schweizer Exil: Lou Andreas-Salomé, Ricarda Huch, Franziska zu Reventlow und Sir Galahad (d.i. Berta Eckstein-Diener). Versuch einer Typologie. Kongress: Normen und Ausnahmefälle in der europäischen Kultur um die Jahrhundertwende. Russland, Österreich, Deutschland, Schweiz. Russische Universität für Geisteswissenschaften  Moskau,  18.–20. September 2002

  „Die Literatur der französischen Schweiz. Ein Überblick“. Gastvorlesung am Lehrstuhl für Helvetistik, Russische Universität für Geisteswissenschaften Moskau, 17. September 2002

  „Reflets mortels. Un motif au carrefour des arts et médias: Hoffmann, Poe, Maupassant, Brjussov, Pirandello, Benjamin“. Intern. Tagung „Miroirs – Reflets – Spiegelungen“. Centre de recherche sur l'Europe littéraire de l'Université de Haute-Alsace, Mulhouse, 9.–10. Mai 2002

  „Von Stein zu Blut. Die Erweckung des ,Marmorbilds‘“. Gastvorlesung, Universität Freiburg i. Ue, 17. April 2002

   „Exil als Rückkehr zum Mythos? Hermann Burger, Peter Weber, Tim Krohn“. Kolloquium: „Von der Schweiz weg in die Schweiz zurück. Da Suiça: Partidas e regressos“. Universität Porto, 14.– 16. März 2002

  „Das Unsichtbare sehen. Phantastische Optik, Voyeurismus und Geisterfotografie in der Literatur des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts“. Vortrag vor der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft. Universität Freiburg i. Ue, 1. Dezember 2001

  „Das tödliche Bild. Ein Motiv am Schnittpunkt von Literatur-, Kultur- und Mediengeschichte“. Antrittsvorlesung als Privatdozentin, Universität Freiburg i. Ue, 14. November 2001

   La fin du „small is beautiful…?“ Les petites disciplines en point de mire. Vortrag und Moderation des Workshops „La situation de la relève“. Neuchâtel, 5. Oktober 2001

   „Erzählrhythmus im Zeichen von Wiederholung, Analogie und ,idée fixe‘: E.T.A. Hoffmann     und seine Nachfolger“. Vortrag auf der Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft. Universität Freiburg i. Ue, 8. Juni 2001

   „,Bildzauber‘ in der deutschen, französischen, russischen, amerikanischen und englischen Literatur des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Bemerkungen zum Verhältnis von Literatur, Okkultismus und Fotografie“. Habilitationsvortrag, Universität Freiburg i. Ue, 11. Januar 2001

  „L'image fantôme. Prolegomena zur Geschichte eines Motivs zwischen Literatur, Photographie und Film“. Vortrag auf dem 10. Internationalen Germanistenkongress in Wien, 13. September 2000

  „Das Unsichtbare sehen. Bildzauber und Fotografie in der Literatur des Fin de Siècle“. Gastvorlesung an der Universität Zürich, 30. Juni 2000

   „Wiederholungen: Zur Poetik einer Denkfigur in der deutschen Romantik“. Graduiertenkolloquium zum Thema: Wunsch-Maschine-Wiederholung, Universität Basel, 27. Mai 2000

  L'introduction à l'œuvre de Wolfgang Borchert, Conférence et animation d'un débat au Théâtre ,La Grange‘ de Dorigny, Lausanne, 20. Januar 2000

  „Wort - Bild - Fleisch. Über An- und Abwesenheiten in der Texttheologie Peter Handkes und Botho Strauß’“. Kolloquium der Universität Zürich: Wunderliche Figuren. Chiffrenschriften in der Natur und auf Artefeakten. Hertenstein, 16.– 19. September 1998

  Die Literatur des Sturm und Drang. (Literatur-Matinée, Veranstaltungsreihe: Epochen unserer Kulturgeschichte), Thun,            21. September 1997

  „Wiederholungen. Zur Poetik einer Textstruktur. E.T.A. Hoffmann, Eichendorff, Tieck“. (Kolloquium des 3ème Cycle), Thun,       7.– 9. Mai 1997

  „Ludwig Hohl entre mélancolie et raison“. Colloque, Université de Paris Sorbonne / Centre culturel suisse, Paris, 16. Januar 1993

  „Erzählen oder Denken? Ludwig Hohls melancholische Mitteilungsstrategien“. Kolloquium zum 10. Todestag von Ludwig Hohl, Universität Zürich, 3. November 1990

  „Ludwig Hohl: Erzählungen und Notizen“. Universität Zürich. 12. Juni 1988